Navigation Menu+

Céline Bonacina Quartett

Freitag, 25. Mai 2018
20 Uhr
Saalbau St. Wendel


Die französische Baritonsaxophonistin Céline Bonacina, 1975 geboren, hat schon in jungen Jahren zahlreiche Preise für klassisches Saxophon gewonnen. In Pariser Big Bands sammelte sie erste Erfahrungen im Jazz. 1998 zog sie für sieben Jahre nach La Réunion. Zurückgekehrt nach Paris erschien 2005 ihr Debutalbum, dem bisher drei weitere folgten.

’Crystal Rain’ heißt ihr neuestes Album, das sich thematisch um den Bergkristall dreht, Symbol für Gleichgewicht, Energie und Harmonie. „Ich suchte ein Thema für dieses Album und das kam von der Energie des Bergkristalls, der das Licht wunderschön reflektiert. Die Inspiration kommt mir oft im Traum. Da erscheinen mir die Titel meiner Stücke oder eine Melodie, entweder lasse ich sie entkommen oder ich fange sie im Flug ein und mache etwas daraus.“

Nguyên Lê über Céline Bonacina: “Ich konnte nicht aufhören, die Vitalität und Schönheitihrer Musik zu bewundern und in ihr immer wieder neue Vielfalt und außergewöhnlichen Ausdruck zu entdecken. In dieser jungen Frau stecken der Wille und
der Drang, Grenzen zu durchbrechen. Dies brachte sie auch dazu, sich für ein solch gewaltiges Instrument wie das Baritonsaxophon zu entscheiden. Während unserer Arbeit lernte ich immer neue Facetten ihrer künstlerischen Persönlichkeit kennen. Was für ein Kontrast zwischen Célines graziler Erscheinung, ihrer sanftmütigen, spirituellen und zugleich schelmischen Art und dem Feuer, das in jeder ihrer Töne brennt.”

 

 

Céline Bonacina – Baritonsaxophon

Gwilym Simcock – Piano

Chris Jennings – Bass

Asaf Sirkis – Schlagzeug & Percussion

 

 

Veranstaltungsort: Saalbau, Balduinstraße 45, 66606 St. Wendel

Tickets zu 25 € inkl. VVK und ermäßigt 12 € inkl. VVK; an der Abendkasse 27 € und ermäßigt 13 €;

Vorverkauf: an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen www.ticket-regional.de/vvk, online: www.ticket-regional.de/wndjazz oder unter Hotline 0651-97 90 777;

Reservierung per Email: contact@wndjazz.de

 

 

 

zurück zur Festival-Programmübersicht