Navigation Menu+

30. WND-Weihnachtsjazzkonzert

Montag, 26. Dezember 2016
19.30 Uhr
Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen


30 Jahre Weihnachtsjazzkonzert, eine lange Tradition, 1987 zum ersten Male von dem neu gegründeten Jazzverein veranstaltet: Fünf Formationen eröffneten das Konzert, bei dem die Musiker für ein bescheidenes Honorar spielten, um den Verein beim Start zu unterstützen. Seitdem hielt diese Tradition, das Weihnachtsjazzkonzert ist in St. Wendel nicht mehr wegzudenken. Seitdem kann man für ein paar Stunden dem Festtagstrubel entfliehen und in einem angenehmen Rahmen mit Jazzfreunden entspannen. Wie all die Jahre präsentiert der JFK ein musikalisches Festtagsmenu mit mehreren Gängen, in diesem Jahr mit der Bigband Urknall, den Newcomern Never Complete und dem Philipp Schug Quartett.

 

isabel-mlitz_big-band-urknallBig Band URKNALL

Zum Jubiläum eröffnet – wie im Jahre 1987 – die Big Band URKNALL aus St. Wendel das Konzert. Seitdem hat sich das Bigband-Projekt über die Grenzen des Landes einen Namen gemacht. Zahlreiche Preise und Konzertreisen dokumentieren den Erfolg dieser Bigband – seit 2013 in neuer Trägerschaft der Musikschule im Landkreis St. Wendel.

Beim Open-Air-Konzert mit Roger Cicero letzten Sommer in St. Wendel war Urknall als Vorgruppe gesetzt. Die SZ schrieb: „Die Big Band Urknall, die Kapelle mit dem astreinen Gebläse, die der unverwüstliche St. Wendeler Jazz-Aficionado, genannt Ernesto, über Jahre und Jahrzehnte aufgebaut hat: wie die die Jazz- Standards frisch zum Grooven bringt, könnte, sollte, müsste Hauptprogramm sein“.

Urknall spannt den breiten Bogen klassischer Bigband-Musik in der Besetzung mit sechs Trompeten, vier Posaunen, sechs Saxophone, Piano, Gitarre, Bass, Schlagzeug und der Solo-Sängerin Isabel Mlitz: viel Swing, etwas Bebop, Balladen, Jazzrock- und moderne Titel. Dabei werden etliche Musiker ihr improvisatorisches Geschick einbringen. Hierbei hat natürlich die Stimmung des Ortes und des Publikums einen maßgeblichen Einfluss.

 

 

 

Never Complete

Das Weihnachtsjazzkonzert bietet traditionell auch jungen Talenten ein Podium. Fünf junge Musiker im Alter von 16-20 Jahren aus dem Raum Saarbrücken haben ein anspruchsvolles und vielseitiges Repertoire erarbeitet, welches den Geschmack von Jazz- und Funkliebhabern trifft. Im Rahmen des Langzeit-Combo-Workshops „Jazzworkout“ wurde „Never Complete“ vom Dozenten Wollie Kaiser von der HfM Saarbrücken betreut. Mitte Juni vertritt die Band in Saarbrücken beim Bundeswettbewerb „Jugend jazzt“ das Saarland.

Anna Nilius – Altsaxophon, Gregor Zeyer – Trompete, Sebastian Langguth – Gitarre, Johannes Donner – Bass, Jonathan Ernst – Schlagzeug

 

 

 

 

philipp-schug-4tet_28-06-15-kuhaus-harschberg-3 PSQ – Philipp Schug Quartett

Das Quartett um den Posaunisten Philipp Schug – 2007 gegründet – zeichnet sich musikalisch durch kreative Eigenkompositionen aus, die zwischen zeitgenössischem Modern Jazz, Rock und Avantgarde angesiedelt sind.

Fremdartig anmutende Klänge verbinden sich mit imposanten Tonfiguren zu gleichermaßen unkonventioneller wie melodischer Musik. Die Spannungsfelder der vereinten Stilrichtungen werden effektvoll ausgenutzt und erzeugen eindrückliche Klangausformungen in außergewöhnlichen Interplays und harmonischen Improvisationen: ein hochspannendes Bündnis vermeintlicher Gegensätze, elastischer Eleganz, klangforscherischer Schräge und Eingängigkeit.

Philipp Schug ist Förderpreisträger jazzwerkruhr 2006, Jazzpreisträger der Stadt St. Ingbert 2009 sowie Stipendiat des Berklee College of Music in Boston, USA. CD „Philipp Schug Quartet“, 2015 erschienen bei „JazzHausMusik“, Köln.

Philipp Schug – Posaune, Komposition, Arnulf Ochs – Gitarre, Dirk Kunz – Kontrabass, Daniel Prätzlich – Schlagzeug

Website:  www.philippschug.de

philipp_schug-1

 

 

Veranstaltungsort: Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen, Dechant-Gomm-Straße; Beginn: 19.30 Uhr.

Tickets zu 12 € + VVK und ermäßigt 6 € + VVK an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen www.ticket-regional.de/vvk, online: www.ticket-regional.de/wndjazz oder unter Hotline 0651 / 97 90 777. An der Abendkasse 15 € und ermäßigt 8 €.

Ticketbestellung mit Tischreservierung per Email an contact@wndjazz.de.